Feinster Pulver im Iglskar

Skitour am 1. April – im Normalfall ein Scherz, denn da stehen meine Ski schon frisch gewachst im Keller und warten auf den kommenden Winter. Bei den aktuellen Schneeverhältnissen war die Lust allerdings doch zu groß, nochmals feinsten Pulver unter den Kanten zu spüren. Da kam Andis Vorschlag gerade recht, heute eine Tour ins Iglskar zu unternehmen.

Kurz vor 9 Uhr trafen wir uns im Skibus. Leicht überrascht war ich dann von unserer Gruppengröße: acht Personen! Alle Altersstufen von 8–60 Jahren waren vertreten. Bis zur Ehrwalder Alm nutzten wir mechanische Aufstiegshilfen (also Bus und Bahn).

Von der Alm ging’s gemütlich, allerdings bei bitterkaltem Wind, ins Gaistal hinein. Die kurze Abfahrt zum Igelsee versprach beste Verhältnisse am Berg. Der Anstieg ins Iglskar hielt dann auch dieses Versprechen. Wunderbarer Schnee, wie im tiefsten Winter, erwartete uns!

Schön gemütlich wanderten wir ins Kar hinein und beobachteten schon ab 10:30 Uhr eine Menge an Lockerschneerutschen und Lawinen, die vermutlich durch den starken Föhnwind ausgelöst wurden. Auf den letzten Metern zur Iglsscharte stieg dann auch die Spannung, es wurde deutlich wärmer. Oben angekommen, blies uns der starke Wind um die Ohren. Schnell umgezogen, fuhren wir wieder ins Kar ab.

Erst ab dem Iglskar konnten wir dann feinsten Pulver genießen. Obwohl heute eine Menge Leute unterwegs war, fanden wir noch weite Flächen unverspurt. Einfach traumhaft!

So schön diese Tour auch war, eines ist gewiss: die Ski werden gewachst und stehen noch vor dem kommenden Wochenende im Sommerquartier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s